Wert-Anlage

WERT-ANLAGE

Im Laufe der gesellschaftlichen Entwicklung wandeln sich unsere Werte. Spiral Dynamics® (bzw. 9 Levels) ist ein Modell, mit dem dieser Werte-Gang dargestellt und gleichzeitig der Einfluss auf Organisationen belegt wird. Dabei geht es um den Abgleich eigener Werte mit denen, die man in seinem Umfeld erlebt und denen, die es für die Zukunft braucht. Menschen erfolgreich dorthin zu führen, bedarf einer großen Werte-Übereinstimmung und der Weg ist nichts Geringeres als eine Kultur-Transformation.

Der Anfang eines Change-Prozesses ist immer ein Werte-Check!

Wert-Stoff

WERT-STOFF

Die Psychologie des reifen Menschen ist ein sich entfaltender, auftauchender, schwingender, spiralförmiger Prozess, welcher gekennzeichnet ist von fortschreitender Unterordnung älterer, niedriggradigen Verhaltenssystemen hin zu neueren, hochgradigen Verhaltenssystemen, welche sich mit den existenziellen Problemen verändern.

Dr. Clare Graves (The Futurist , April 1974)

Graves Pionierarbeit war die Grundlage der beiden Autoren Don Beck und Chris Cowan, welche zusammen die Theorie zu den Spiral Dynamics® zunächst vorrangig für Führungskräfte Ende der 90-iger Jahre weiterentwickelten. Sie führten den Begriff der Wert-Meme und die Spiralfarben ein und gaben ihnen die grundlegenden Bedeutungen, die wir heute als Werte-Cluster aufrufen.

Die ersten 6. Spiraletappen werden als „1th Tier“ bezeichnet und ab der gelben Welle als „2th Tier“. Die Unterscheidung markiert eine wesentliche Bewusstseinsverschiebung von „So ja , so nicht!“ über „Was nützt es mir?“ bis hin zu „Sowohl als auch.“.

Wert-Arbeit

WERT-ARBEIT

So begeben wir uns mit der Spiral Dynamics®-Methode auf die Werte-Suche. Einmal wollen wir genau wissen, was jedem persönlich ganz besonders wichtig ist. Allein die Tatsache, dass man sich selbst bewusst mit seinen Werte-Vorstellungen auseinandersetzt, sorgt dafür, dass man mitgegebene, aufgebürdete und selbst entwickelte Werteansprüche auf den Prüfstand stellt. Weiter geht es mit der Abfrage, welche Werte ein jeder als die gelebte Kultur in seiner Organisation erlebt.

Werden diese beiden Analysen gegenübergestellt, skizziert sich schon fast von allein jenes Wunschbild, was das menschliche Miteinander braucht, um für die Zukunft gut gerüstet zu sein. Oftmals differieren genau diese Wunschbilder zwischen Führungskräften und Mitarbeitern erheblich und zeigen bestehenden Entwicklungsfelder auf, an denen im Rahmen einer Kultur-Transformation gemeinsam gearbeitet werden muss.

Wert-Analyse

WERT-ANALYSE

Natürlich verraten wir gern, wie wir vorgehen. Am liebsten direkt mit Menschen vor Ort, die wir ins Tun bringen. Doch auch wir „Werte-Detektive“ haben am Bildschirm den nötigen Aufspürblick! Also laden wir in beiden Fällen mit spielerischen Methoden und aktiver Gestaltungs-Mitarbeit ein, gemeinsam ein Werte-Bild zu erschaffen. Aus dem ist dann ablesbar, wie und ab wann in welcher Werte-Farbe am meisten „gerührt“ werden muss. Eine sich anschließende Strategie mit einem knackigen Maßnahmeplan versteht sich von selbst!

Wert-Voll

WERT-VOLL

Wir wissen, was es bedeutet, ganz unterschiedliche Menschen durch einen Veränderungsprozess zu führen, ihnen die Angst zu nehmen und wir können es, in ihnen einen Funken der Begeisterung zu zünden. Doch wir wissen auch, dass ein Veränderungsprozess nur gelingt, wenn hierarchische Stufen überwunden, eine ehrliche Führungskräfte-Beteiligung zugesichert wird und der Ansatz, Betrof-troffene zu Beteiligten zu machen, so etwas wie der Codex ist.

Und weil das Leben eigentlich nichts anderes als Beziehung und Kommunikation ist, können wir dabei unterstützen, mit der Spiral Dynamics®-Methode die richtigen Anknüpfungspunkte und die richtigen Worte zu finden, damit es ein auf die Zukunft ausgerichtetes und Wert-volles miteinander Weitergehen wird.